Kinder- und

Jugendliteratur-Festival

Vorstand

Carole Etter, Co-Präsidentin und Netzwerk Bibliotheken

Ich bin in Steinhausen aufgewachsen und lebe auch heute mit meiner Familie wieder da. Nach der Handelsschule absolvierte ich das Kindergartenseminar in Menzingen und unterrichtete danach in Hagendorn. Nach einer Familienzeit war ich sechs Jahre Spielgruppenleiterin. Seit 2006 arbeite ich als ausgebildete Bibliothekarin in der Bibliothek Steinhausen, deren Leitung ich seit 2012 habe. Die Bücherwelt hat mich schon immer fasziniert, meine Vorlieben liegen noch heute bei den Bilderbüchern. Seit Sommer 2016 habe ich zudem zusammen mit Franziska Rosenberg das Co-Präsidium übernommen.

Franziska Rosenberg, Co-Präsidentin und Finanzverantwortliche

Ich mag Beides: Buchstaben und Zahlen. Neben dem leidenschaftlichen Eintauchen in Bücher habe ich für mich auch die Zahlen entdeckt und folgerichtig nach der Handelsmittelschule im kaufmännischen Bereich gearbeitet. Nach einer Familienzeit mit meinen zwei Kindern engagierte ich mich fünf Jahre lang als Co-Leiterin für den Mittagstisch Steinhausen und entdeckte bald darauf die Kombination aus Buchstaben und Zahlen wieder. Bei der Firma wortkarg, wo mit schönen Worten spezielle Mode gemacht wird, war ich für Buchhaltung und Produktion zuständig. Seit 2009 arbeite ich 50 % an der Hochschule Luzern – Technik & Architektur als kaufmännische Angestellte. Aus den Augenwinkeln verfolgte ich interessiert die ersten Jahre des Vereins ABRAXAS und sprang 2007 dann selber auf den Zug auf, denn der Vorstand brauchte unbedingt einen Zahlenjongleur. Nun bin ich seit einigen Jahren fest mit an Bord. Für den Zahlenüberblick, aber auch – und dies besonders gerne – für die Betreuung der Autoren und Gäste am Festival. Seit dem Sommer 2016 habe ich zudem das Co-Präsidium zusammen mit Carole Etter übernommen.

Petra Wolfisberg, Projektleiterin Festival und Geschäftsleiterin

Seit dem 1. Februar 2017 mit dabei...mehr von mir demnächst.

Simone Eutebach, Lesetipps, Programm & Programmheft

Blaue Wunschpunkte habe ich keine, aber Sommersprossen und gemeinsam mit dem „Sams“ Geburtstag, ein gutes Omen, oder?! In Büchereien war (noch nie) und ist vor mir nichts sicher. Auch heute noch begleitet und prägt Kinder- und Jugendliteratur mein Leben. Während meines Studiums schrieb ich als freie Mitarbeiterin für das ESELSOHR Buchempfehlungen, beim Kindersender SuperRTL war ich für das Begleitmagazin verantwortlich und in der Elternzeit las ich meinen beiden Jungs begeistert ein spannendes Buch nach dem anderen vor. Dann begegnete ich ABRAXAS und durfte noch mehr lesen: für Rabentipps, Leseperlen und das Festivalprogramm. Nach einigen Jahren als Bibliothekarin bin ich mittlerweile selbständig und referiere in verschiedenen Kursen, Vorträgen, Workshops über…, genau: Kinder- und Jugendbücher! Und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen. 

Leslie Schnyder, Netzwerk Verlage und AutorInnen

Ein Leben ohne Bücher konnte ich mir seit meiner frühen Kindheit nicht vorstellen, deshalb habe ich folgerichtig einen passenden Beruf gewählt: Buchhändlerin. Meine Lehre schloss ich – uff - 1983 ab, seit 1988 bin ich in der Verlagsbranche tätig, ab 1998 selbstständig: Mit Schnyder.Kommunikation, PR für das Buch, organisiere ich literarische Events wie zum Beispiel LUZERN BUCHT. Seit August 2013 bin ich zu 60% als Beauftragte für Leseförderung und Bibliotheken an der PH Luzern angestellt. Dort kommen meine organisatorischen Fähigkeiten und mein ganzes, grosses Beziehungsnetz zur vollen Entfaltung. Dieses Beziehungsnetz und meine Fähigkeiten stelle ich mit Freuden auch dem Raben ABRAXAS zur Verfügung.

Sascia Hilverkus, Sponsoring und Kommunikation

Ich habe in meiner Jugend sehr gerne gelesen, um Wissen zu verknüpfen. Mich interessieren die Zusammenhänge zwischen Literatur, Geschichte und Philosophie. Obwohl ich - sehr vernünftig - Betriebswirtschaft studiert habe, hat mich das geschrieben Wort nie losgelassen, so dass ich meinen ersten Job in der Verlagsgruppe Handelsblatt angetreten habe. Genau in diese Zeit fielen die ersten goldenen Jahre des Internets, so dass ich relativ schnell bei den neuen Medien gelandet bin. Ich habe Online Marketing und Produktmanagement für Handelsblatt Junge Karriere und später dann sogar für das Handelsblatt gemacht, eine Tages- und Wirtschaftszeitung in Deutschland. Danach wollte ich mal eine andere Branche und auch die Welt kennenlernen, so dass ich im internationalen Marketing bei Lufthansa tätig war. Als Mutter von zwei Kindern, 9 und 6 Jahre alt, bin ich momentan froh, wenn ich es neben dem Vorlesen der ganzen, hochspannenden Kinderbücher schaffe, das jeweilige Buch für meinen englischen Buchklub komplett durchzulesen. Eine Freundin hat mir dann berichtet, dass der Rabe ABRAXAS Unterstützung braucht und ich war sofort Feuer und Flamme und arbeite nun mit.

Nicole Pfister Fetz, Netzwerk

In Zug geboren bin ich im kleinen Ort Allenwinden aufgewachsen. Kaum konnte ich lesen, tat ich es in jeder freien Minute. So bot die kleine Schulbibliothek vor Ort gerade so viel, dass ich heute mit Fug und Recht sagen kann, eine ganze Bibliothek durchgelesen zu haben… Später machte ich mich auf in andere Städte und Länder. Ich studierte Kunstgeschichte und Geschichte in Freiburg i. Ue., Florenz, Köln und Bern und verbrachte längere Zeit in Wien und Chicago. Nach Tätigkeiten für verschiedene Kulturinstitutionen, u.a. für das Kunsthaus Zug, war ich freischaffend in der ganzen Schweiz - manchmal darüber hinaus - für die verschiedensten Projekte im Kultur- und Stiftungsbereich unterwegs. 2007 bin ich als Geschäftsführerin beim AdS (Autorinnen und Autoren der Schweiz), dem nationalen Berufsverbands für Autorinnen und literarische Übersetzer (www.a-d-s.ch) gelandet und bis heute geblieben. Mein Zuhause ist inzwischen in Zug. ABRAXAS durfte ich seit seiner Geburtsstunde begleiten. Ich sah (von 2006 bis 2016 als Präsidentin), wie der Rabenvogel aus dem Ei schlüpfte, dann aus dem Nest hüpfte, fliegen lernte und über die Jahre schon viele Menschen begeistern konnte. Einst angesteckt lässt mich das ABRAXAS’sche Flugfieber bis heute nicht mehr los.

Beiräte der verschiedenen Ressorts

Der Verein ABRAXAS hat neben der Organisation der alle zwei Jahre stattfindenden Festivals eine Vielzahl weiterer Aufgaben zu bewältigen. Interessierte, die gern mithelfen wollen, dass ABRAXAS weiter Erfolgsgeschichten schreibt, denen aber eine Mitarbeit im Vorstand zu umfangreich ist, können sich gern für die Übernahme eines Aufgabenpakets als Beirat melden. Wir freuen uns über jede Form der Unterstützung!

Offcanvas

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.